knotenlehre

Tipps und Tricks rund um den Stopperstek.


Knotenfestigkeit und Anleitung zum binden des Stoppersteks.


Achtung, wichtiger Hinweis !!! Die Navigation bzw. das Menü für die einzelnen Knoten befindet sich immer am Ende der Seite !!!


Grafische Anleitung zum einfachen lernen des Stoppersteks:


Stopperstek.-lernen-Anleitung


Schritt 1:

Wie auf der Abbildung zu sehen, machen wir einen Törn um einen Gegenstand, ein Seil oder eine Trosse, wobei dieser Törn oben und gekreuzt mit dem Seilende (Tampen) auf dem unteren Seil links davon zum liegen kommt und ihn so durch die entstehende gegenseitige Reibung am verrutschen hindert bzw. ihn so fixiert.

Schritt 2:

Danach machen wir, wie auf der Abbildung zusehen, einen weiteren Törn mit dem Seilende (Tampen) um das Seil und den Gegenstand, an dem wir das Seil mit einem Stopperstek befestigen wollen. Diesen Schritt können wir jetzt sooft wiederholen, wie wir möchten. Dabei kann man sicherheitshalber ruhig ein paar Törns mehr machen, aber nicht übertreiben ;-)

Schritt 3:

Am Ende wird der Stopperstek mit dem bestehenden Seilende (Tampen) unter dem letzten Törn bzw. der entstandenen Schlaufe (siehe Abbildung), genau  wie beim Webeleinstek, einfach hindurchgesteckt.

Zum Schluss den Knoten gut festziehen und nochmals auf seine Funktionsfähigkeit prüfen und ob alles richtig gemacht wurde beim lernen.

Die Eselsbrücke für den Stopperstek: Vom Grundsatz her ist der Stopperstek nichts weiter, als zwei oder mehr Törns wie beim Webeleinstek, die sich mit dem unteren Seil immer in eine Richtung überkreuzen, also entweder immer nach links oder immer nach rechts. Am Schluss wird das Seilende (Tampen) einfach unter den letzten Törn gelegt bzw. gesteckt. Siehe Abbildung 3.

Achtung !!! Der Stopperstek ähnelt dem Webeleinstek sehr. Der einzige Unterschied besteht darin, das der Schritt 1 wie beim Webeleinstek mindestens einmal, besser zweimal und mehr wiederholt wird, bevor man den Stopperstek ebenfalls mit dem Seilende (Tampen) unter dem letzten gemachten Törn zieht bzw steckt. Das heißt die lose Part wird mehrmals in die gleiche Richtung um die stehende Part (siehe Seemannssprache) geschlungen, bevor der Stopperstek gleichfalls wie der Webeleinstek, mit dem Seilende (Tampen) unter den letzten Törn hindurchgeführt bzw. gesteckt wird.

Tipps & Tricks. Zur Sicherung und zur Stabilisierung des Stopperstek empfehlen wir zwei oder mehr Törns zu machen, wie beim Schritt 2 auf der Abbildung zu sehen ist, bevor das Seilende (Tampen) unter dem letzten Törn hindurchgesteckt und somit "gesichert" wird. Bitte beachten Sie, das der Stopperstek, wenn Sie Ihn für das Abschleppen Ihres Schiffes z.B. an Ihrer Reling befestigen, das die gemachten Törns sich immer links überkreuzen müssen, wenn der eigentliche Zug am Seil nach hinten rechts erfolgt bzw. die gemachten Törns sich immer rechts überkreuzen müssen, wenn der eigentliche Zug am Seil nach hinten links erfolgt. In die jeweils andere Richtung hat der Stopperstek keine befestigende Wirkung und lässt sich einfach per Hand verschieben.

ACHTUNG !!! Alle Schnüre und Seile altern. Schon nach 2 Jahren der Luft und der Sonne ausgesetzt, beträgt die Bruchlastreduktion bei manchen Materialien ohne Knoten bereits 70%. Deshalb bitte regelmäßig ersetzen, vor allem wenn davon lebenswichtige Dinge abhängen.

Der Stopperstek aus unserem Knoten Lexikon dient dazu, ein Seil bzw. Tampen an einem  Seil oder einer Trosse bzw. einem Rohr oder Ähnlichem zu befestigen. Grundsätzlich ähnelt er dem Webeleinstek sehr. Der Stopperstek gehört zu den Klemmknoten. Mit Ihm kann man ein Seil so an einem anderen Gegenstand oder Seil befestigen, dass man es auf dem Seil oder dem Gegenstand wie z.B. einem Rohr leicht in eine Richtung bewegen kann. Wenn der Stopperstek z.B. mit 2 - 3 Törns nach rechts gebunden wurde, dann blockiert er den Zug nach links hinten auf dem entsprechenden Seil oder einem entsprechenden anderen Gegenstand. Das heißt übersetzt, das der Stopperstek immer die Zugrichtung blockiert, wo sich nicht der letzte Törn des gemachten Stopperstek befindet. Oder anders ausgedrückt, auf der Seite, wo Sie den Schotstek angefangen haben zu binden (links oder rechts), in diese Richtung wird auch die Zugrichtung blockiert. Der Stopperstek beklemmt sich auch auf einem sehr dünnem Seil bzw. z.B. auf einer Wante gut. Er gehört zum Prüfungsstoff des Sportbootführerschein See und Sportbootführerschein Binnen.

Die Knotenfestigkeit (Reißfestigkeit) beim Stopperstek liegt bei etwa 52%. Achtung !!! Da im Internet beim recherchieren sich kein belegter Wert in Prozent ermitteln ließ, bleibt dieser Wert für die Knotenfestigkeit des Stopperstek ein Schätzwert. Es ist aber anzunehmen, da sich der Stopperstek dem Webeleinstek vom Aufbau sehr ähnelt (siehe Eselsbrücke für den Stopperstek), das die angenommene Knotenfestigkeit von 52% des Webeleinstek für den Stopperstek dem realem Wert sehr nahe kommt. Das heißt im Vergleich, ohne einen Stopperstek im Seil, wo die Knotenfestigkeit (Reißfestigkeit) des Seiles 100% beträgt, nimmt die Haltbarkeit des Seiles unter Belastung um 48% ab (Bruchlastreduktion). Achtung !!! Die Knotenfestigkeit beim Stopperstek nimmt mit jedem zusätzlichen halben Schlag zu, die um die stehende Part geschlungen wird, deshalb ist es auch nicht möglich, einen genauen Wert für die Knotenfestigkeit des Stopperstek zu ermitteln, da die Knotenfestigkeit hier sehr stark abhängig ist, von der Anzahl der gemachten halben Schläge um die stehende Part. Die Belastbarkeit eines Seiles mit einem Knoten sinkt deshalb so rapide, weil das Seil im Außenradius des Knotens viel stärker belastet wird, wie in seinem Innenradius, abhängig von der Beschaffenheit des Materials und dem Aufbau des einzelnen Knotens. So kann die gesamte Zugkraft nicht gleichmäßig auf alle Fasern des Seiles wirken, das heißt die Fasern, die sich außen im Seil befinden, sind viel höheren Zugkräften ausgesetzt, als die Fasern die sich im Inneren des Knotens befinden und müssen daher viel höhere Spannungskräften aufnehmen, als die gleichen Fasern im selben Seil ohne einen Knoten.

Bitte beachten Sie, das alle gemachten Angaben Schätzwerte sind und auch sehr MATERIALABHÄNGIG. Deshalb können wir auch keine Garantie z.B. für die Knotenfestigkeit (Reißfestigkeit) des Stopperstek geben. Bitte beachten Sie dieses im Allgemeinen und vertrauen Sie ebenfalls nicht auf gemachte Angaben anderer Internetseiten. Unfallgefahr. Informieren Sie sich vorher gründlich im Fachhandel !!! Für Schäden egal welcher Art, die durch die Benutzung und das Vertrauen auf die Richtigkeit dieser Angaben und Infos heraus entstehen, übernehmen wir deshalb keine Haftung.

Synonyme für den Stopperstek


Rollstek, Englisch: Rolling Hitch

Stopperstek – Knotenfestigkeit. Verwendete Quellen:


"Sicherheitsforschung in Sachen Knoten"

"Versuchsbericht von Herman Reinicke"

"Wissenswertes über Knotenfestigkeit"

Erklärung der wichtigsten Fachbegriffe aus der Knotenlehre und der Seefahrt.


Startseite Knotenlexikon und Knoten - Navigator. Seemannsknoten alphabetisch geordnet. Alle Knoten auf einen Klick:


Achtknoten - Stopperknoten | Blutknoten - Verbindungsknoten | Doppelter Schotstek - Verbindungsknoten | Doppelter Spierenstich - Verbindungsknoten | Einfacher Knoten - Stopperknoten | Einfacher Schotstek - Verbindungsknoten | Einfacher Spierenstich - Verbindungsknoten | Gordischer Knoten - Herkunft & Bedeutung | Halber Schlag - verschiedene Anwendung | Klampe belegen - Festmacherknoten | Kreuzknoten - Verbindungsknoten | Palstek - Königsknoten | Roringstek - Festmacherknoten | Rundtörn - Festmacherknoten | Slipstek - Gleitknoten | Stopperstek - Klemmknoten | Webeleinstek - Festmacherknoten | Würgestek einfach & doppelt - Schnürknoten, Konstriktor