prindle-katamarane

Der Prindle – Katamaran. Auch für Anfänger geeignet. Segellexikon.


Geschichte und technische Daten. Der erste Prindle - Katamaran wurde 1971 von dem Amerikaner Geoff Prindle konstruiert und wird seitdem von der Firma Performance Sailcraft in den USA hergestellt. Der 16 – Fuß Sportkatamaran ist bereits mehr als 9000 mal gebaut und verkauft worden. Er ist das „Flaggschiff“ der Firma. Inzwischen gibt es 7 unterschiedliche Bootstypen von dem Prindle Katamaran. Sie reichen in der Länge vom 15 Fuß bis zu einem 19 Fuß Katamaran und wurden bis einschließlich 1997 noch hergestellt. Heute wird der Prindle nicht mehr gebaut, dafür aber der Nacra. Dennoch gibt es noch einige gute gebrauchte Katamarane von dem Prindle über das Internet zu kaufen. Auch Ersatzteile für fast jedes Modell kann man noch erwerben. Die Firma Lindstädt aus Hamburg ist die einzige Firma in Deutschland, wo es noch viele neue Ersatzteile für den Prindle Katamaran gibt (siehe Quellen).
Inzwischen blicken wir in unserer Segelschule auf eine 6-jährige Erfahrung mit diesem 16 Fuß Katamaran zurück. Er hat mich mit meinen Segelgästen immer von A nach B auf der Ostsee gebracht, auch wenn plötzlich der „Teufel“ los war und es uns draußen sozusagen eiskalt erwischt hat. So waren wir auch schon ungewollt auf dem Rückweg zum Strand von Windböen der Stärke 8 Bft überrascht worden. Solche hohen Wellen hatte ich zuvor auf der Ostsee noch nicht erlebt. Dieser Katamaran ist ein sehr gutmütiges Boot mit einem sehr hohen Auftriebsvermögen, der einem auch grobe Fehler beim Segeln verzeiht und deshalb auch hervorragend für Anfänger geeignet. Wer nicht so sehr Wert legt, auf Spitzengeschwindigkeiten beim segeln auf dem Wasser, sondern mehr auf Sicherheit, dem kann ich diesen Katamaran nur wärmstens empfehlen. Er wird Sie sicher überall hinbringen. So ist zumindest meine langjährige Erfahrung mit diesem Typ Sportkatamaran. Und hier bekommen Sie eine technische Übersicht über den Prindle und seinen bisher wichtigsten Ausführungen...

Der Prindle 15 – Der Einhandkatamaran von Prindle.

Der 15 Fuß Prindle Katamaran wird seit 1978 hergestellt. Genaue Produktionszahlen liegen nicht vor. Ich selbst habe bis jetzt alle Typen vom Prindle gesehen, aber noch keinen einzigen Prindle 15. Der Vorteil ist natürlich bei einem kleineren Katamaran, das er sich einfacher wieder aufrichten lässt, wenn man mit ihm nur alleine unterwegs ist. Hier erhalten Sie einen Einblick in seine technischen Daten:

Masthöhe: 7,92 m
Länge (LOA): 4,57 m
Beam (Breite): 2,44 m
Eigengewicht: 118 kg
Spinnaker: 15,00 m²
Fock – Vorsegel: keine Fock
Großsegelfläche: 12,90 m²
Besatzungsmitglieder: 1 Person
Maximale Segelfläche gesamt: 27,90 m²

Der Prindle 16 – Leicht zu handhaben und sicher zu segeln.

Der Prindle 16 Katamaran ist der meistverkaufte Katamaran von den ganzen Prindle – Typen. Hergestellt wird er bereits seit 1971 und war der erste Prindle Katamaran, der in Serie produziert wurde. Inzwischen wurden mehr als 9000 Sportkatamarane davon produziert. Wir segeln mit Gästen seit ca. 6 Jahren mit einem Prindle 16 Katamaran über die Ostsee und haben bisher nur gute Erfahrungen mit diesem Boot gemacht. Hier finden Sie die technischen Einzelheiten im Detail:

Masthöhe: 7,92 m
Länge (LOA): 4,88 m
Beam (Breite): 2,44 m
Eigengewicht: 136 kg
Spinnaker: 17,00 m²
Fock – Vorsegel: 3,72 m²
Großsegelfläche: 13,92 m²
Besatzungsmitglieder: 1 – 3 Personen
Maximale Segelfläche gesamt: 34,64 m²

Der Prindle 18 und Prindle 18.2 – Auch zu dritt noch gut segelbar.

Der Prindle 18 Katamaran wurde erstmals 1977 aufgelegt und dann in Serie produziert. Bisher wurden über 2300 Katamarane des Modells Prindle 18 verkauft. Der Prindle 18.2 ist eine Weiterentwicklung des Prindle 18 und wird seit 1983 serienmäßig hergestellt. Und hier nun die technischen Daten der beiden Prindle – Katamaran - Typen auf einen Blick:

Prindle 18 Katamaran.
Masthöhe: 8,76 m
Länge (LOA): 5,50 m
Beam (Breite): 2,44 m
Eigengewicht: 152 kg
Spinnaker: 21 m²
Fock – Vorsegel: 4,50 m²
Großsegelfläche: 15,00 m²
Besatzungsmitglieder: 2 – 3 Personen
Maximale Segelfläche gesamt: 40,50 m²

Prindle 18.2 Katamaran.
Masthöhe: 8,76 m
Länge (LOA): 5,50 m
Beam (Breite): 2,58 m
Eigengewicht: 165 kg
Spinnaker: 21 m²
Fock – Vorsegel: 4,82 m²
Großsegelfläche: 16,83 m²
Besatzungsmitglieder: 2 – 3 Personen
Maximale Segelfläche gesamt: 42,65 m²

Der Prindle 19 – Auch für einen Familienausflug geeignet.

Der Prindle 19 Katamaran besitzt im allgemeinen sehr voluminöse Rümpfe, was ihm einen hohen Auftrieb und Stabilität verleiht. 1985 das erste Mal aufgelegt und bis heute produziert, besitzt er folgende technischen Merkmale:

Masthöhe: 9,22 m
Länge (LOA): 5,85 m
Beam (Breite): 2,58 m
Eigengewicht: 174 kg
Spinnaker: 23 m²
Fock – Vorsegel: 5,20 m²
Großsegelfläche: 17,75 m²
Besatzungsmitglieder: bis zu 4 Personen
Maximale Segelfläche gesamt: 45,95 m²

Unsere Segelstation für Katamarane und Jollen, Prindle und Hobie Cat.


Unsere Katamaran Station an der Ostsee, beherbergt zur Zeit zwei 16-er Sportkatamarane vom Typ Prindle 16 für den Verleih, das Mitsegeln bzw. für die Schulung und die Abnahme der Prüpfung für den Katamaran Basicschein des internationalen Seglerverbandes WWS. Ebenfalls zum Verleih steht noch ein Hobie Cat 14 bereit. Der Vorteil eines Prindles besteht in seinen sehr massiven Rümpfen, die einen hohen Auftrieb gewährleisten und dadurch eine hohe Tragkraft besitzen. Außerdem neigt ein Prindle Katamaran mit dieser Konstruktion viel weniger zum Kentern bzw. zum Unterschneiden, wie beispielsweise ein Hobie Cat mit seinen sehr schlanken Rümpfen. Der Nachteil gegenüber einem Hobie Cat ist dann natürlich, das ein Prindle Katamaran nicht ganz so schnell auf dem Wasser unter den gleichen Bedingungen segelt, wie ein Hobie Cat oder ein ähnliches Fabrikat der gleichen Größe. Aber die Segelgeschwindigkeit ist natürlich von vielen Faktoren abhängig, unter anderem natürlich auch von der vorhandenen Segelfläche und der Qualität der Segel bzw. Ihres Alters entsprechend. Unsere Katamarane sind alle mit einer gewerblichen Sportbootversicherung bei der Gothaer Versicherung gegen Personen – und Sachschäden abgesichert. Für Sie heißt das, wenn Sie mit unserem Katamaran segeln gehen, ob sie „nur“ Mitsegeln oder mit Ihrem erworbenen Basicschein für den Katamaran das Ruder selbst in die Hand nehmen, sind Sie bei uns immer auf der sicheren Seite. Sie wissen selbst, wenn ein Unfall passieren sollte, was bei uns Gott sei Dank noch niemals geschah, ist eine finanzielle Absicherung für alle Beteiligten im Erstfall sehr wichtig.

Weiterhin stellen wir Ihnen für einen ungetrübten Segel – Spaß die beste Sicherheits - Ausrüstung zur Verfügung, die Sie in der Mecklenburger Bucht und auch in der Wismarer Bucht für das Katamaran segeln überhaupt finden können. Und dieser Service kostet sie in Verbindung mit dem Katamaran keinen Pfennig extra. Das heißt sie finden bei uns in fast jeder passenden Größe die entsprechenden halbtrockenen Taucheranzüge vor (und keine billigen Surfanzüge z.B. von ebay), die Sie zuverlässig gegen Spritzwasser und dem damit verbundenen hohen Wärmeverlust Ihres Körpers in fast jeder Situation schützen. Selbstverständlich gehören auch sehr gute Neoprenschuhe, Neoprenhandschuhe, Neopren – Nierengurte und eine Schwimmweste dazu. So macht das Katamaran segeln Spaß, auch über einen längeren Zeitraum, vor allem wenn es nicht so warm ist...

Also dann wünschen wir Ihnen immer eine handbreit Wasser unterm Kiel und ein ungetrübtes Segelvergnügen mit unseren Sportkatamaranen und Jollen.
Ihr Segelteam für das Katamaran segeln vom Timmendorfer Strand.


Und hier jetzt noch ein interessanter Link für das Mitsegeln, auch auf der Ostsee: Mitsegeln und Kojencharter Vergleichsportal