katamarane

Der Katamaran. Seine frühen Anfänge und Geschichte. Segellexikon.


Erfahren Sie mehr über Katamarane, ihrer Entwicklung und Geschichte. Segellexikon.

Die Geschichte vom Katamaran und seinen frühen Anfängen. Der Katamaran wurde schon sehr früh erfunden und gebaut. Ein Katamaran ist ein Zweirumpfboot. Am Anfang wurde es aus zwei Baumstämmen (*Einbäume) gebaut, die jeweils mit zwei weiteren Baumstämmen wie Querstreben (vorne und hinten), miteinander verbunden waren. Daher kommt auch der Begriff Katamaran, der sich aus einem indischen Wort ableitet: „kattu maram“. Ins Deutsche kann man es etwa so übersetzen wie: „zwei zusammengebundene Baumstämme“. *Ein Einbaum ist ein Boot, das nur aus einem ausgehöhltem Baumstamm besteht.

Man sagt, die Polynesier bauten so derart leichte Boote, deren 2 Rümpfe mit hölzernen Querstreben zusammmengehalten wurden und legten vermutlich schon sehr früh die weite Seestrecke zwischen Südostasien und den Pazifikinseln mit diesem Katamaran zurück. Die Expedition mit den beiden Katamaran – Nachbauten Lapita Tikopia und Lapita Anuta aus Holz und Bambus mit ihren traditionellen Krebsscherensegeln bewies, das die Polynesier mit diesem Typ Boot wahrscheinlich, schon vor 2600 Jahren die Strecke von den Philippinen zu den westlichen Salomon Inseln gesegelt sind. Eine Strecke von 4000 Seemeilen nur mit der Kraft des Windes und einem 11,50 m langen Katamaran. Bei dieser Expedition bewiesen die heutigen Seeleute, das mit einem selbst altertümlichen Katamaran sehr große Seestrecken auf dem Meer, auch unter schwersten Wetterbedingungen schadlos zurückgelegt werden können.
Ein Katamaran (Zweirumpfboot) liegt sehr stabil im Wasser, kann aber trotzdem durch das fehlende Schwert bzw. dem fehlenden Kiel auch kentern. Sportkatamarane kann man aber auch mit einer entsprechenden Technik und eigenen Fertigkeiten (die man mit dem Katamaran – Basicschein erwerben kann) sehr leicht wieder aufrichten. Ein Sport - Katamaran hat einen geringen Tiefgang und dadurch auch eine geringe Wasserverdrängung. Sie sind in der Regel sehr leichte Gleitboote (mit Wind-, Solar - oder Motorkraft betrieben) und erreichen dadurch hohe Geschwindigkeiten auf dem Wasser. Ein Sport – Katamaran z.B. aus der A-Klasse wiegt nur 75 kg oder wenig mehr. Also weniger wie die beiden Besatzungsmitglieder zusammen auf dem Katamaran. Auch die älteren, größeren Katamarane, die im 18. Jahrhundert bis zu 1500 Passagiere auf den Meeren transportierten, legten in dieser Zeit, Entfernungen auf See in Rekordzeiten zurück. Heute baut man einen Katamaran aus sehr beständigen Kunstharzen wie GFK und anderen sehr leichten und haltbaren Materialien. Das sehr leichte Carbon oder Kevlar, wird vor allem beim Bau eines Katamarans der A-Klasse eingesetzt. Katamarane der A - Division und B - Division erreichen auf dem Wasser Geschwindigkeiten von fast 60 km/h.
Der erste Mensch, der auf einem modernen Sportkatamaran ohne Kajüte ( also völlig offen ) eine Weltumseglung wagte, war der Franzose Yvan Bourgnon. Im Jahre 2013 schaffte er auf dem über 7m langen Katamaran alleine den Atlantik zu überqueren. Daran sieht man einmal mehr, zu welchen Leistungen ein Sportkatamaran mit einer erfahrenen Besatzung in der Lage ist. Das macht nicht jedes Boot... ;-)
Quellen:
http://www.seglermagazin.de/Lapita-Voyage-erfolgreich-am-Z.4921.0.html
http://www.lapita-voyage.org/pressecenter/background.html
http://www.boat24.com/de/blog/schlimmer-gehts-nimmer


Der Sportkatamaran oder auch Strandkatamaran und seine AnfÄnge.

Den ersten Sportkatamaran baute angeblich schon der Ire John Mackenzie im Jahre 1868. Er soll eine Länge von 7 m und eine Breite von 3 m gehabt haben. Seine Masthöhe betrug wohl um die 10 m. Aber richtig angefangen hat alles auf Hawaii 1947 mit dem berühmten Surfer Woody Brown. Nachdem Woody Brown mit seinen Surfkollegen Alfred Kumalae und Rudy Choy als Alternative zum Surfbrett ein Mehrrumpfboot konstruierte und baute, war sein Siegeszug nicht mehr aufzuhalten. Belegen tut dieses auch eine Aussage eines Verkäufers aus America, der einen älteren 20 Fuß Katamaran aus der Produktion von Woody Brown verkaufen wollte. „Der Besitzer dieses Sportkatamarans „Manu Kai“ ist leider verstorben. Laut den Unterlagen hat der ehemalige Besitzer diesen Katamaran direkt von Hawaii aus Honolulu im Jahre 1955 von der Firma Woody Brown importiert, der so speziell für Ihn angefertigt wurde. Damit ist auch die Behauptung widerlegt, der Hobie Cat 14 war der erste Sportkatamaran der Welt, der 1966 konstruiert und 1967 der Weltöffentlichkeit vorgestellt und dann in Serie produziert wurde. Der Hobie Cat ist aber zweifellos der Meistverkaufte und der Bekannteste von allen existierenden Sportkatamaranen der Welt. Seine große Stückzahl und unterschiedlichen Typen macht ihn wohl zum populärsten und günstigsten Katamaran, den man zur Zeit segeln kann.
Quellen:
http://proafile.com/multihull-boats/article/1955-time-machine-woody-brown-catamaran
http://www.tiki-toki.com/timeline/entry/169516/Origin-of-the-catamaran/#vars!panel=1621014