katamaran-segelboot-vorfahrtsregeln

Vorfahrtsregeln fÜr Segelboote bzw. Katamarane untereinander.


Lee vor Luv

vorfahrtsregel-lee-vor-luv


Die Vorfahrtsregel Lee vor Luv greift, wenn beide Segelboote bzw. Katamarane, das Segel auf der gleichen Seite haben, also entweder auf Steuerbord oder auf Backbord. Das luvseitige Segelboot bzw. Katamaran hat dem leeseitigen Segelboot bzw. Katamaran auszuweichen, weil es ansonsten dem leeseitigen Segelboot bzw. Katamaran im wahrsten Sinne des Wortes den Wind aus den Segeln nehmen würde, wenn es ihm zu nahe kommt. Somit würde das leeseitige Segelboot ohne Wind und somit ohne einen Antrieb steuerlos und manövrierunfähig werden.


Backbordbug vor Steuerbordbug

vorfahrtsregel-backbordbug-vor-steuerbordbug


Die Vorfahrtsregel Backbordbug vor Steuerbordbug greift, wenn beide Segelboote das Segel auf verschiedenen Seiten haben, also entweder hat das eine Segelboot bzw. der Katamaran das Segel auf der Backbordseite und das andere Segelboot oder Katamaran auf der Steuerbordseite und umgekehrt.

 

Andere Vorfahrtsregeln gegenüber Segelbooten bzw. Katamaranen

 

Grundsätzlich gilt, das alle anderen Wasserfahrzeuge (Motorboote, muskelbetriebene Wasserfahrzeuge, Kiter, Windsurfer, Tretboote, Luftmatratzen usw.) den Segelbooten bzw. Sportkatamaranen auszuweichen haben. Das gilt nicht für die gewerblich Schiffahrt, wie z.B. Fischerboote, Fahrgastschiffe, Containerschiffe usw. von denen man sich nach Möglichkeit fern hält. Kiter und Windsurfer sind aber im internationalem Recht wieder als Segelboote zu werten und unterliegen deshalb außerhalb von Deutschland, den entsprechenden  Vorfahrtsregeln, die unter den Segelbooten bzw. Katamaranen gelten.